Neue Telefonnummern!

Der MS-Mobil e.V. hat neue Telefonnummern:
Telefon: +49 (0)4636 97 61 24
Fax: +49 (0)4636 97 61 25


Wir bitten alle Mitglieder, Freunde, Interesenten, Mieter und Partner nur noch diese Nummern zu nutzen, auch wenn diese in einigen Dokumenten noch nicht geändert sein sollten.


COVID-19 (Coronavirus)

Sehr geehrte Mieter und Interessenten,

das Robert-Koch-Institut stuft in der aktuellen Risikobewertung zu COVID-19 (Stand: 13.3.2020) die Gefahrenlage der Pandemie in Deutschland als mäßig ein. Die Organisation empfiehlt dennoch: "gesamtgesellschaftliche Anstrengungen wie die Reduzierung von sozialen Kontakten mit dem Ziel der Vermeidung von Infektionen im privaten, beruflichen und öffentlichen Bereich sowie eine Reduzierung der Reisetätigkeit". Verkehrsminister Scheuer rief dazu auf, private Reisen auf "das absolut Notwendige zu beschränken" oder gar zu verzichten. (Quelle: promobil)

Daneben verhängen eine zunehmende Zahl von Staaten ein Einreiseverbot und schließen ihre Grenzen. Mehr hierzu finden Sie unter: https://www.adac.de/news/corona-einreiseverbote/

Das Auswertige Amt macht folgende Aussage zu Auslandsreisen:
"Überprüfen Sie kritisch, ob Ihre geplante Reise ins Ausland derzeit wirklich notwendig ist oder nicht verschoben werden kann. Rechnen Sie bei angeordneten Quarantänemaßnahmen nicht mit einer Rückholung durch Ihren Reiseveranstalter oder die Bundesregierung, sondern befolgen Sie die Anordnungen lokaler Gesundheitsbehörden."

Auch in Deutschland gibt es bei Reisen mit dem Wohnmobil erste Einschränkungen. So wurden bereits erste Stellplätze geschlossen. (z.B. Stadt Schleswig Stadthafen)

Heute, 16.03.2020, hat die Bundesregierung zusammen mit den Ländern eine Schließung aller Camping- und Stellplätze beschlossen. Dies macht Reisen mit dem Wohnmobil nahezu unmöglich.

In dieser, so noch nie dagewesenen, Ausnahmesituation und getreu unseres Vereinszwecks (Der MS-Mobil e.V. dient ausschließlich mildtätigen Zwecken im Sinne des § 53 Abgabenordnung. Seine Aufgabe ist es Personen selbstlos zu unterstützen, die infolge ihres körperlichen, geistigen oder seelischen Zustandes auf die Hilfe anderer angewiesen sind.) hat der Vorstand entschieden allen Mietern die Möglichkeit des kostenlosen Rücktritts von ihrer Reservierung oder ihrem Mietvertrag für das Jahr 2020 anzubieten. Bitte treten Sie hierzu mit uns in Kontakt. Der Vertrag wird dann rückabgewickelt. Geleistete Anzahlungen, Mieten und Kautionen werden zurückerstattet.

Der Vorstand


Sehr geehrte Mitglieder des MS-Mobil e.V.,

aufgrund der aktuellen Ereignisse im Zusammenhang mit der Pandemie COVID-19 (Coronavirus) sind nun in allen Bundesländern Vereins - Veranstaltungen bis in den April 2020 hinein, aufgrund behördlicher Anordnungen und Maßnahmen untersagt.
In dieser, so noch nie dagewesenen, Ausnahmesituation hat sich der Vorstand entschieden unsere,

für den 02. Mai 2020 geplante, Mitgliederversammlung in den Herbst 2020 zu verschieben.

Ein genaues Datum wird nach Möglichkeit zeitnah bekannt gegeben.

Neubau Mobil 2

Nach dem unser Mobil 2 2017 durch einen Brand zerstört wurde (siehe unten), hat der Vorstand viele Anläfe genommen um möglichst schnell Ersatz zu schaffen. Leider mussten wir dabei einige Rückschläge hinnehmen. Erst konnten wir kein Fahrgestell bekommen, dann gab es Probleme mit der Teilezulieferung.

Nun sind wir aber auf der Zielgeraden. Das Fahrzeug befindet sich in der Endmontage und wird aller Voraussicht bis Sommer 2020 fertiggestellt.

Unsere Mobile werden gegen Erstattung eines geringen Kostenbeitrags oder - bei entsprechender sozialer Lage kostenlos - an Schwerstbehinderte ausgeliehen. Die Resonanz ist groß. Buchen Sie also frühzeitig.
Weitere Informationen zum Mobilverleih finden Sie hier.


Leider hat uns ein großes Unglück ereilt.

Am 06. September 2017 ist unser Mobil 2 in der Nähe von Dubrovnik in Kroatien in Brand geraten. Als Brandursache wurde durch den Sachverständigen ein Kabelbrand im Zwischenboden des Fahrzeugs identifiziert. Erhebliche Teile des Fahrzeugs, darunter große Teile der Elektrik sowie der Kühlschrank und die Markise, wurden durch den Brand zerstört. Gemäß dem Gutachter ist das Fahrzeug als Totalschaden einzustufen.
Dies hat dazu geführt, dass wir bereits allen Mietern für dieses Jahr (2017) absagen mussten. Der Hersteller des Fahrzeugs sieht sich zwar, bei zügiger Auftragsvergabe, in der Lage bis zur kommenden Saison ein neues Fahrzeug zu bauen. Leider kann das notwenige Fahrgestell erst im März gelifert werden, so dass das Fahrzeug vorraussichtlich erst ab Juli 2018 zur Verfügung stehen wird. Leider hat die Versicherung nur den Zeitwert erstattet. Dieser beträgt ca. 50% der Anschaffungskosten. Somit fehlen uns noch ca. 120.000 €. Wir benötigen daher dringend finanzielle Hilfe um auch weiterhin Menschen mit Behinderung Lebensfreude schenken zu können.

Was das Flensburger Tageblatt dazu schrieb!

Wir danken unseren Spendern!